Tropfschaden durch herausgelösten Kalk

 

Kommt Ihnen dieses Schadensbild bekannt vor?
Sehr oft werden wir kontaktiert von Haltern, die uns Ihr Leid klagen: Bevor man in den Urlaub fuhr, gab man sich
umsichtig und parkte sein Fahrzeug in der Garage, damit kein Vogelkot während der Abwesenheit auf den Lack
gelangt. Damit man dem Hagelschaden entgehen kann, damit man keine Kratzer durch spielende Kinder bekommt..

Was nützt die Vorsicht, wenn die Garage zum Problem wird? Immer wieder - egal ob die Garage von Autovermietungen,
Hotelanlagen oder aber auch private (Fertigbau-)Garagen! Sie alle werden hin und wieder undicht. Regenwasser dringt
durch die Fugen und spült neben kleinen Dreckpartikeln auch Beton- und Kalkreste aus. Diese gelangen auf die Fahrzeug-
oberflächen und führen zu einem derartigen Schadenbild.

Wichtig zu wissen ist - es ist nur eine Verunreinigung zunächst. Jedoch kann der enthaltene Kalk zu Reaktionen führen
in den Lackoberflächen - insbesondere dann, wenn er durch willkürliche Mittel, die einem Laien zur Verfügung stehen,
sozusagen "angeheizt" wird. Dann beginnt der Kalk erst recht noch einmal zu arbeiten und kann so die Oberflächen angreifen.

Die von "Greg's Autopflege Service" eingesetzen Mittel hingegen sorgen dafür, dass der Kalk nicht für weitere Reaktionen
sorgen kann. Die spröden, matten Stellen, die zunächst aussehen, als wäre hier der Lack zerfressen, sind Antragungen, die
sich mit der richtigen Verfahrensweise hervorragend beseitigen lassen.

Die hier gezeigten Fotos beweisen wieder einmal sehr deutlich, dass das richtige Know-How dafür sorgt, dass die betroffenen
Fahrzeugteile nicht getauscht bzw. lackiert werden müssen. Diese Form der Sanierung ist absolut schonend und innerhalb
eines Werktages an einem Fahrzeug durchführbar.

Der hier gezeigte BMW X5 wurde vom Halter zur BMW Niederlassung in Düsseldorf gebracht. Dort äußerte man, dass man
derartige Schäden nicht wegpolieren könne, sondern nur durch Neulackierung und Tausch der Stoßstange und Scheinwerfer
beheben könne. Diese Aussage ist auf das Autohaus bezogen eventuell korrekt, jedoch sollte man ein wenig über den Tellerrand
hinaus schauen. Der zuständige Sachverständige nämlich wusste sehr wohl eine Lösung - die nicht nur preiswerter und effektiver
war, sondern auch im Sinne des Kunden. Durch die Nachlackierung wäre das Auto zum Unfallwagen geworden und es hätte eine
meldepflichtige Reparatur vorgelegen, die man beim Wiederverkauf hätte nicht verschweigen können.

Durch das schonende Verfahren von "Greg's Autopflege Service" konnte der Schaden, der ja eigentlich nur eine Verunreinigung
darstellt, fachgerecht beseitigt werden. Somit konnte erfreulicherweise das Fahrzeug ohne Austausch oder Lackierung
vollständig gerettet werden. Durch die Sanierung gilt der Wagen nun eben NICHT als reparierter, meldepflichtiger Unfallschaden.

Denn im übertragenen Sinne müssen Sie ja auch nicht melden,
dass ihr Wagen dreckig war und Sie ihn dann in die Waschstrasse gefahren haben....

Wie üblich sind drei Arbeitsschritte notwendig um die Sanierung durchzuführen. Unsere Techniker holten extra nach der Phase
der Beseitigung einen BMW - Meister herbei um ihm zu zeigen, dass:

1.) die Antragungen vollständige beseitigt sind

2.) der Wagen nach der Beseitigung nicht matt sei
und nun künstlich hochpoliert werden müsse

3.) nicht der Eindruck entstehen würde, dass durch
den letzten Arbeitsschritt, die Versiegelung die
Techniker "etwas" auftragen, um Flecken zu
überdecken und Stellen unsichtbar zu machen

Zu unserem Erstaunen war BMW nicht nur zufrieden sondern stark beeindruckt vom Ergebnis. Aber nocheinmal vor
Augen geführt - das Fahrzeug war noch gar nicht zu 100% fertig. Sprich, sie waren alleine schon davon begeistert,
dass wir die Antragungen ohne Kratzer oder abschleifen beseitigt hatten.

Als der Meister dann wieder in der Werkstatt verschwand begaben sich die Techniker an die Arbeit und kümmerten
sich um die restlichen anderen kleinen Problemchen, die mit der Verunreinigung gar nichts zu tun hatten: reinigen
der Felgen, Beseitigung von Insektenrückständen und Teerspritzern etc. Dies sind die Arbeiten bevor die
Konservierung aufgebracht wird. Als im Vorbeigehen der Meister dann ihnen zurief, dass er den Kunden bereits
angerufen habe, dass sein Auto gleich fertig sei, waren die Techniker zunächst ganz perplex, denn das Auto war
für den Laien vielleicht fertig, weil die Flecken nicht mehr vorhanden waren, aber da wir immer 110% geben,
hatte man nun ein Zeitproblem. Aber es war natürlich kein wirkliches Problem. Kurzerhand wurde der Halter nochmals
angerufen und die Sache klar gestellt: er möge sich noch bitte 2 Stunden ca. gedulden, denn sein Fahrzeug sei
noch nicht abholbereit. Allerdings ist es eine schöne Anekdote, dass man bei BMW bereits nach dem ersten
Arbeitsschritt meinte
, dass der Wagen absolut wieder in Ordnung sei : -)


Eine vergleichbare Verunreinigung eines Tropfschadens -
hier stand ein Mercedes (Strich8) Baujahr 1969 -
18 Monate lang in einer undichten Garage,
finden Sie unter folgendem Link:

Tropfschaden Mercedes
(Klicken Sie hier)





Die Läufer des Tropfschadens erstrecken sich über die Haube mehrfach. Kühlergrill, Scheinwerfer, Stoßstange
im lackierten und im unlackierten Bereich










Die Dokumentation der Vorschäden wie hier Steinschlag oder Kratzer gehört auch zum Aufgabenbereich





Wischwasserkonzentrat in falschem Mischverhältnis - sichtbar am Spiegeldreieck

Steinschläge Frontscheibe, Kratzer und Tropfspuren



Den Trick mit dem Tuch hat sich David Copperfield bei uns abgeschaut - nicht andersrum! :-)

Und weil das Verfahren halt schon seit ewigen Zeiten bei uns unverändert funktioniert, nehmen wir auch immer
noch die Handtücher aus der Zeit :-)






In der Halle kann man die Oberfläche im Detail viel besser untersuchen - anhand der Reflektionen ist eindeutig
zu erkennen, dass die Lackstruktur in keinster Weise verändert oder angegriffen worden ist. Und natürlich nicht
zu vergessen: Die Flecken und Läufer sind nicht mehr vorhanden


Auch im strahlenden Sonnenlicht sind die Oberflächen einwandfrei nach der Sanierung.
Im Gegensatz zum herkömmlichen Polieren - was bei Kalkantragungen keine Neutralisierung und
somit auch keine Beseitigung darstellt - sieht man an diesem Fahrzeug auch keinerlei Hologramme.
Wie auch ? Das Fahrzeug wurde ja nicht "aufbereitet" / poliert....














Das fertige Endergebnis wird durch unsere Techniker foto- und videotechnisch dokumentiert.



Viele Kunden sagen bei der Rückgabe, dass ihr Fahrzeug so gut noch nie ausgesehen hätte.
Glauben Sie uns, wir verstehen, was sie meinen....





Eine vergleichbare Verunreinigung eines Tropfschadens -
hier stand ein Mercedes (Strich8) Baujahr 1969 -
18 Monate lang in einer undichten Garage,
finden Sie unter folgendem Link:

Tropfschaden Mercedes
(Klicken Sie hier)